Startseite

Der Bietigheimer-Tag ist die seit 1921 bestehende Gesprächsreihe zwischen Evangelischer Kirche und SPD in Bietigheim-Bissingen (Jubiläumsbroschüre "90 Jahre Bietigheimer Tag"). Er ist ein Tag des Dialogs, bei dem die Suche nach gemeinsamen Werten im Vordergrund steht. Vom Bietigheimer Tag gingen und gehen immer wieder wichtige Impulse für das gesellschaftliche, politische und kirchliche Handeln aus.

Der Bietigheimer Tag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Evang. Stadtkirche, bei dem der/die Referent/in der Kirche die Predigt übernimmt. Danach hält der/die Referent/in der SPD ein Referat zum Thema.

Danach findet im Evang. Gemeindehaus (gegenüber der Stadtkirche) eine offene Podiumsdiskussion statt.

Am Vortag wird noch zu einem Vorprogramm zum Thema eingeladen.

Der Bietigheimer Tag wird federführend von einem Team der Evang. Kirchengemeinde und dem SPD-Ortsverein Bietigheim-Bissingen vorbereitet und durchgeführt.

Schirmherr: Oberbürgermeister Jürgen Kessing
Für die Evang. Gesamtkirchengemeinde Bietigheim: Pfarrer Bernhard Ritter
Für den SPD-Ortsverein: Pfarrer Thomas Reusch-Frey, Vorstandmitglied im SPD-Ortsverein Bietigheim-Bissingen

Zu den bedeutendsten Referentinnen und Referenten auf SPD-Seite gehörten u.a. Gerhard Schröder, Johannes Rau, Wolfgang Thierse, Hertha Däubler-Gmelin, Erhard Eppler, Gesine Schwan, Kurt Beck.

Kontakt: info@bietigheimer-tag.de

Themen und Referent/innen 2020:

Thema: Wohnen im Wandel vom Nebeneinander zum Miteinander
Samstag, 14. März 14-16 Uhr Vorprogramm
Sonntag, 15. März Gottesdienst anschließend Podiumsdiskussion

nähere Infos folgen ..

Kontakt hier

 

Weitere Informationen, Themen früherer Jahre, Termine etc. finden Sie unter:

Evang. Gesamtkirchengemeinde Bietigheim

und    SPD-Ortsverein Bietigheim-Bissingen